Alles geht schnell

In Russland fahren wir im „Rekordtempo“ durch einige Regionen des Altaigebirges, es ist wunderschön hier, leider ist aber das Wetter sehr diesig, kaum Fernsicht.

In Russland fühlten wir uns „einkaufstechnisch“ fast wie im Paradies, konnten wir hier doch wieder alles einkaufen und unsere in der Mongolei aufgebrauchten Vorräte ergänzen. In Barnaul fanden wir dank der App iOverlander auch einen Waschsalon, um nach einem Monat mal wieder richtig zu waschen (sonst nur Handwäsche).

Nur eine Woche nach dem Grenzübertritt von der Mongolei nach Russland reisten wir bereits ins nächste Land ein, Kasachstan und dies erst noch rekordverdächtig schnell: Nur etwas mehr als vier Stunden dauerte das Prozedere. Auf russischer wie auch auf kasachischer Seite sahen wir viele riesige Sonnenblumenfelder.

Das könnte Dich auch interessieren...