Tour de Ski – Kampf dem Schnee und Eis

Heute Morgen war es richtig ruhig: Nichts tropfte. Scheinbar wirkt unsere Papierisolation an unserer Fantastic-Vent Dachluke.

Gestern Nachmittag und teilweise auch durch die Nacht hat es etwa 20cm geschneit. Heute soll die Sonne wieder scheinen und damit unsere Solarzellen auch etwas davon haben, befreien wir nach dem Aufstehen als erstes unseren Jupi resp. sein Dach vom Schnee.

Jupi ganz alleine auf dem grossen Parkplatz

Danach lüften wir ausgiebig, die Feuchtigkeit der Nacht soll ja raus. Dazu öffnen wir neben der grossen Dachluke (Midi-Heki) auch unsere Ausstellfenster. Doch scheinbar übertreiben wir es mit Lüften, als wir die Fenster nach über 30 Minuten wieder schliessen wollen, sind die Scharniere festgefroren…

um sicher zu sein, dass das obere Scharnier und nicht die Federpuffer gefroren sind, lösen wir das Gestänge vom Rahmen

Wir schütten eine Pfanne voll heisses Wasser über das obere Fensterscharnier und siehe da, es lässt sich problemlos wieder schliessen.

Nach dem Frühstück und etwas Büroarbeit (Fernreise-Vorbereitung), gehen wir drei Stunden skaten. Es ist wieder märchenhaft schön. Leider sind unsere Fotos nichts geworden, da unsere Handies vom vielen Schwitzen eine feuchte Linse bekamen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.