Tour de Ski – Wieder im Schnee

Für die letzten Tage hatten die Meteorologen für die Alpen sehr viel Schnee angekündigt, deshalb sind wir am Dienstagmittag «zum Abwettern» ins Unterland nach Avenches losgefahren. Es kam uns gelegen, da wir sowieso noch weitere Gebiete «erskaten» wollen, obwohl es in Kandersteg wirklich erstklassige Loipen hat.

An vielen Orten der Deutschschweiz gab es heute Freitag überraschend viel Schnee, nicht so in Avenches, hier regnete es fast nur, alles grün. Wir sind vor dem Mittag wieder losgefahren, haben noch Lebensmittel eingekauft und in Payerne an einer Entsorgungsstelle das Grauwasser geleert und Frischwasser getankt. Von da ging es weiter Richtung Bulle. Es schneierlte immer etwas, aber so richtig weiss war es nirgendwo. Erst als wir dann in Bulle Richtung Les Mosses abgezweigten und in die Höhe gekurvt sind, wurde der Schnee immer mehr.

In Les Mosses, auf 1400müM gibt es ein Nordisch-Ski Zentrum, bei dem wir schon letzten Winter waren. Die Umkleideräume und Duschen sind wegen Corona geschlossen, doch für uns wichtiger: Der Wachsraum ist offen. Nach über 120km brauchen unsere Skating-Skier dringend Wachs.

Wachs mit dem Bügeleisen schmelzen…
… möglichst schöne Muster machen…
Wachs mit dem Bügeleisen einbügeln,,,
… überflüssigen Wachs abschaben…
und am Schluss mit der Bürste den Finish. Jetzt sollte der Skating-Ski wieder perfekt gleiten.

Auf unserem Stellplatz angekommen hatte es erst wenige Spuren, wunderbar.

Jupi noch ganz alleine im vielen Schnee

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.