Wintercampig – Winterwanderung

Als wir heute früh aufstanden, zeigte das Thermometer -14°C an und unsere Dieselheizung die Fehlermeldung «E 122 H».

-14°C, sehr kalt

Grrrrr. Sie lief nicht mehr und es war nur noch 14°C oder sollten wir sagen immer noch?

Gemäss Handbuch bedeutet dieser Fehler, dass wir keinen Diesel mehr haben. Komisch, die Tankanzeige vom Jupi zeigt 90% an. Vielleicht Problem mit dem Diesel, dass er bei dieser Kälte ev. flockt? Ich starte den Motor und lasse ihn 5 Minuten laufen, absolut kein Problem. Letztes Jahr im Engadin war es mit -20°C noch kälter, da machte die Heizung nie Probleme. Was ist anders? Pontresina liegt auf 1800müM, deshalb hatten wir bei der Heizung auf die Höhe 1500-2750müM umgeschaltet. Also stelle ich unsere Truma Combi 6 D auch auf die zweite Pumpe um und siehe da: Der Fehlercode verschwindet und die Heizung läuft wieder.

Uff, Glück gehabt.

Unser heutiges Ziel lag hoch, wir wollten eine Winterwanderung zum Gemmipass unternehmen, 2390müM. Nun, es war genial, im folgenden ein paar Bilder davon.

Blick zurück Richtung Sonnbüel – Kandersteg
Blick vorwärts zum Gemmipass, unten der zugeschneite Daubensee
kleine Stärkung auf halbem Weg

Als wir abends zurück kamen, hatten wir Lust auf mehr. Wir unternahmen in Kandersteg noch eine kleine Abend-Wanderung und machten noch ein paar Nachtaufnahmen:

Links unten der Bahnhof mit dem Autozug, oben der Himmel voller Sterne. Was für ein Tag.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.